Auf der Suche nach dem „GLUTkern“

Multimedialer Wettbewerb für junge Leute ab 14 Jahren gestartet.

Werben für den Kreativwettbewerb „GLUTkern“ (v.l.): Lisa Kaufmann, Propst Andreas Coersmeier, Svenja Zahn und Katharina Wehrmann (BDKJ).Dortmund, 6. März 2014. Der multimediale Wettbewerb „GLUTkern. Menschen. Orte. Träume.“ bietet jungen Menschen ab 14 Jahren die Möglichkeit, sich kreativ mit der Frage nach Gott und Glaube in ihrem Leben auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse werden auf der Website www.glutkern.de zusammengetragen. Mit der Freischaltung der Internetseite startete der Wettbewerb am 5. März 2014.

„Wir laden junge Menschen ein, uns zu zeigen, dass Gott in ihrem Leben gegenwärtig ist und Spuren hinterlässt“, beschreibt Pastor Markus Menke von der „jungen kirche dortmund“ die Idee des Kreativwettbewerbs. Der Begriff „GLUTkern“ setzt zwei Substantive miteinander in Verbindung. Die „GLUT“ steht für die Begeisterung am Leben, die Leidenschaft und das Brennen im Glauben, die Gegenwart Gottes, während das Wort „kern“ das Wesentliche und gleichzeitig Geheimnisvolle im Leben zum Ausdruck bringt. „Ich halte das Projekt für eine gute Chance, sich auf ganz neue, kreative und produktive Weise mit dem Thema Glaube, Nichtglaube und Inspiration auseinanderzusetzen“, sagt die Pfadfinderinnenleiterin Lisa Kaufmann (24) aus Dortmund, die mit ihrer Gruppe an dem Projekt teilnehmen möchte. Die Beiträge können als Film, Foto, Text oder Tonaufnahme beispielsweise in Form eines „Poetryslam“ erstellt werden. Das Projekt „GLUTkern“ nimmt junge Menschen ab 14 Jahren in den Blick, eröffnet ihnen Räume und bietet ihnen die Möglichkeit, ihren Erfahrungen und Erlebnissen Ausdruck zu verleihen.

Am 5. März ist mit der Freischaltung der Internetseite www.glutkern.de der Startschuss gefallen. Jugendliche, Jugendgruppen und Schulklassen können ihre Beiträge ab jetzt dort hochladen. Dabei begleitet der Hashtag (Markierung) „#glutkern“ im sozialen Netzwerk Facebook oder dem Bilderportal Instagram das Projekt. Einsendeschluss ist am 20. Mai. Am 28. Juni werden bei einem Abschlussevent im Westfälischen Industrieclub in Dortmund die Gewinner geehrt, die zuvor von einer Jury ausgewählt werden. Auf die Teilnehmer warten 750 Euro für die Gruppenkasse, iPads und weitere Preise.

Das Projekt „GLUTkern“ findet in Kooperation der Dekanate Dortmund, Unna, Märkisches Sauerland, Hagen-Witten und Emschertal sowie den BDKJ-Regionalverbänden im Westen des Erzbistums Paderborn statt. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Fonds „Innovative Projekte“ des Erzbistums Paderborn sowie durch Andere Zeiten e.V. und die Bank für Kirche und Caritas eG Paderborn.