Rahmenbedingungen für eine "Pastoral der Berufung"

Im Rahmen des Diözesanen Forums im November 2009 in Paderborn hat Erzbischof Hans-Josef Becker die "Pastoral der Berufung" als Zentralkategorie der diözesanen Entwicklung eingeführt.

Hierzu hat der Arbeitskreis Berufung ein Arbeitspapier mit der Überschrift "Zum Christsein berufen" erstellt, das hier zum Download zur Verfügung steht:

Arbeitspapier "Zum Christsein berufen"

Im Fastenhirtenbrief 2010 beschrieb Erzbischof Becker vier Bereiche, in denen die "Pastoral der Berufung" konkretisiert wird. Zu diesen Bereichen werden bis zum Jahre 2014 Rahmenbedingungen auf diözesaner Ebene entwickelt. Es sind die Bereiche:

  • Taufberufung fördern – Katechese, Gottesdienst und Sakramente
  • Ehrenamt – Engagement aus Berufung
  • Pastorale Orte und Gelegenheiten – missionarisch Kirche sein
  • Caritas und Weltverantwortung – diakonisch handeln

1. "Pastorale Orte und Gelegenheiten"

Die Perspektivgruppe "Pastorale Orte und Gelegenheiten" hat ein Thesenpapier mit dem Titel "Pastoral-praktische Thesen für die Entwicklung pastoraler Orte und Gelegenheiten auf dem Weg zu einer missionarischen Pastoral" entwickelt. Es steht hier zum Download zur Verfügung.

Download des Thesenpapiers